Trennung und ein Berg voller Fragen

Kennst du das? Bei einer größeren Veränderung stehst du vor einem Berg voller Fragen. Diese wollen Schritt für Schritt abgearbeitet werden und erst dann wird der Berg vor deinen Augen kleiner. Erst dann kannst du wieder klarsehen. Bei einer Trennung, insbesondere wenn ihr schon richtig lange zusammen seid/wart, scheint dieser Berg an Fragen unendlich hoch zu sein. Insbesondere, wenn dann noch eine Ehe, Kinder und gemeinsames Vermögen hinzukommen, scheint er unüberwindbar.

Broschüre

Damit du nicht ganz alleine vor diesem Berg vor Fragen stehst, haben wir Gleichstellungsbeauftragte im Kreis die Broschüre „Trennung-Scheidung. Erste Überlegungen, Erste Schritte“ aufgelegt. Der Ratgeber soll Betroffenen als Rechts-Leitfaden dienen und gibt Informationen zu drängenden Fragen an die Hand: Wer zieht aus? Wo leben die Kinder? Wie geht es finanziell weiter? Welche Folgen hat zum Beispiel eine Ehescheidung und wie läuft sie ab? Unter welchen Voraussetzungen wird eine Trennung überhaupt rechtlich anerkannt?

Die Broschüre kannst du hier direkt downloaden. In Papierform ist sie aber auch in den Rathäusern erhältlich.

Beratung

Sollte dir die Broschüre nicht reichen, verweisen wir auch gern auf unsere kompetenten Kolleginnen in den Frauenberatungsstellen. Sie helfen Frauen in Krisensituation, wie es eben auch eine Trennung/Scheidung oftmals eine ist.

Die Frauenberatung Pinneberg bietet zudem jeden 3. Montag im Monat von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr die Möglichkeit, sich kostenfrei durch eine Anwältin für Familienrecht beraten zu lassen. Weitere Informationen und Terminvergabe ist direkt über die Frauenberatungsstelle möglich.

Gesprächsgruppen

Manchmal hilft es aber auch die aktuelle Lage und Fragen mit Weggefährtinnen zu besprechen. Aus diesem Grund bieten die Beratungsstellen beide Gesprächsgruppen für Frauen in Trennungssituationen an:

  • Pinneberg: Jeden ersten Dienstag im Monat, 18:00 – 19:30 Uhr (kostenlos, über eine Spende freut sich die Frauenberatung)
  • Elmshorn: Montags (Beginn: ab 25.04.2022) 18.15 – 20.15 Uhr (60 € für 10 Termine)

Ein Beitrag von Eline Joosten, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Uetersen